Kathleen Heil

Kathleen Heil ist eine Künstlerin, die mit Körpersprachen und dem geschriebenen Wort arbeitet. Ihre interdisziplinäre Arbeit befindet sich an der Schnittstelle von Tanz, Text und Performance. Kathleen Heil hat als Performerin mit verschiedenen Künstler:innen in Berlin zusammengearbeitet, u.a. mit Stella Geppert, Jan Burkhardt und Hilla Steinert, und ihre eigene Choreographie in New York (Movement Research), Helsinki (Museum of Impossible Forms), Berlin (Performing Arts Festival / K77) und anderswo aufgeführt. Ihre Gedichte, Prosa und Übersetzungen erscheinen u.a. in The New Yorker, Diaphanes und MAP - Media / Archive / Performance. Sie wurde gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa, das US-National Endowment for the Arts, die Robert Rauschenberg Foundation, und die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien. Ursprünglich aus New Orleans, seit 2015 lebt und arbeitet sie in Berlin als freischaffende Künstlerin. Mehr unter kathleenheil.net/dance-performance.

Kathleen Heil is an artist working with languages of the body and the written word. Her interdisciplinary practice is situated at the intersection of dance, text, and performance. As a dancer/performer, Kathleen Heil has collaborated with various artists in Berlin, including Stella Geppert, Jan Burkhardt, and Hilla Steinert, and performed her own choreography in New York (Movement Research), Helsinki (Museum of Impossible Forms), Berlin (Performing Arts Festival / K77), and elsewhere. Her poetry, prose, and translations appear in publications such as The New Yorker, Diaphanes, and MAP - Media / Archive / Performance. Kathleen Heil is the recipient of grants from the Berlin Senate, U.S. National Endowment for the Arts, Robert Rauschenberg Foundation, and the German Federal Government Commissioner for Culture and the Media. Originally from New Orleans, she lives and works as a freelance artist in Berlin since 2015. More at kathleenheil.net/dance-performance.

last build: 2021-06-13T23:27:02+02:00 1623619622