Arbeitstage und Informationsveranstaltungen des LAFT Berlin

Der LAFT Berlin organisiert Arbeitstage oder Informationsveranstaltungen zu verschiedenen (kultur-)politischen Themen oder aktuellen Anlässen. So wurde Anfang 2018 eine Informationsveranstaltung zur neuen "Verwaltungsvorschrift zur Förderung von privatrechtlich organisierten Theatern und Produktionsorten, Gruppen sowie Einzelkünstler*innen des Tanzes, der darstellenden und performativen Künste in Berlin" durchgeführt, auf der die Änderungen in der neuen Verwaltungsvorschrift wie auch über den Prozess der Überarbeitung vorgestellt wurden.

Im Februar 2017 veranstaltete der LAFT Berlin einen Arbeitstag zum Thema Strategien gegen Rechtspopulismus und Rechtsextremismus. Ziel war es, gemeinsam Strategien zu entwickeln, wie wir auf kulturpolitischer und künstlerischer Ebene aktiv werden und Stellung beziehen können, ohne rechtspopulistischen oder rechtsextremen Initiativen Möglichkeiten der Selbstdarstellung zu bieten. Zudem sollte konkretes Wissen um Handlungs- und Kommunikationsoptionen aus politischer Forschung und Praxis vermittelt werden.

Darüber hinaus ist der LAFT Berlin regelmäßig auf den Informationsveranstaltungen der Kulturverwaltung zu den verschiedenen Förderinstrumenten des Berlin Senats anwesend.

Weitere Informationsveranstaltungen und Arbeitstage sind im Archiv zu finden.