Veranstaltungen des LAFT Berlin

Der LAFT Berlin hat verschiedene Veranstaltungsformate entwickelt, die regelmäßig und überwiegend auf ehrenamtlicher Basis organisiert und durchgeführt werden. Dazu gehören die Fördersummits des LAFT Berlin, auf denen die Positionen des Verbandes zum Berliner Fördersystem gemeinsam mit kulturpolitisch engagierten Interessenten erarbeitet werden. Der Fliegende Stammtisch des LAFT Berlin ist ein Netzwerkformat und bietet regelmäßig die Möglichkeit, verschiedene Spielstätten der Freien Szene in einer angenehmen Atmosphäre kennenzulernen und mit ihren künstlerischen Leiter*innen auf eine ungezwungene Weise in Kontakt zu treten. Darüber hinaus führt der LAFT Berlin Arbeitstage und Informationsveranstaltungen zu bestimmten (kultur-)politischen Themen oder Anlässen durch und feiert jährlich in Verbindung mit der Jahresfeier des Performing Arts Programms Berlin ein Sommerfest, auf dem u.a. die Arbeit und verschiedenen Projekte des LAFT Berlin vorgestellt werden. Ein Überblick über die bisherigen Veranstaltungen des LAFT Berlin findet sich im Archiv.

Aktuelle Termine

Performing Arts Programm – Lots*innen in die freie Szene Berlin: Infoveranstaltung zu Beratungsangeboten und Netzwerken für Künstler*innen aus dem asiatischen Sprachraum

25. September 2019, 18:30 bis 20:30 Uhr

Ort:
tba

Dr. Frederika Tsai (Lotsin, Regisseurin und Performerin) und Yung-shan Tsou (Künstlerin, Autorin und Übersetzerin) berichten im Gespräch über ihre Erfahrungen als transnationale Kulturschaffende in Berlin und informieren zu vorhandenen Anlaufstellen und Netzwerken für neu in Berlin angekommene Künstler*innen aus dem asiatischen Sprachraum.

Die Infoveranstaltung findet auf Chinesisch und Englisch statt, die Teilnahme ist kostenfrei. Der Ort wird in Kürze bekannt gegeben, weitere Informationen via lotsinnen(at)pap-berlin.de und unter www.pap-berlin.de/lotsinnen

Das Projekt „Lots*innen in die freie Szene Berlin“ ist eine Kooperation des Performing Arts Programm des LAFT Berlin mit den Beratungsstrukturen Schreiben & leben der Lettrétage, Music Pool Berlin und der Künstler*innenberatung im Kulturwerk des bbk berlin GmbH. Das Angebot soll transnationale Künstler*innen, Literat*innen, Musiker*innen, Darstellende Künstler*innen und Kulturschaffende dabei unterstützen, im hiesigen Kulturbetrieb Fuß zu fassen, und die hier vorhandenen Unterstützungsstrukturen interkulturell sensibilisieren.

Die Lots*innen sind mehrsprachige, erfahrene und in der Berliner freien Szene gut vernetzte transnationale Künstler*innen. Sie stehen neu in Berlin ankommende Künstler*innen für persönliche Einzelberatungen in der jeweiligen Sprache sowie E-Mail-Beratungen zur Verfügung, begleiten euch bei Bedarf zu entsprechenden Beratungsterminen, erleichtern euch den Einstieg in die Szene durch Informationen zu bestehenden Angeboten und helfen bei Fragen rund um die Freiberuflichkeit in Deutschland, relevante Netzwerke und Themen wie der Künstlersozialkasse weiter.