Der LAFT Berlin

Der LAFT Berlin – Landesverband freie darstellende Künste Berlin e.V. – vertritt die Interessen der professionellen freien darstellenden Kunstschaffenden Berlins gegenüber Öffentlichkeit und Politik. Diese haben sich mit dem Landesverband ein Instrument geschaffen, mit dem sie ihre künstlerische Tätigkeit wirkungsvoll durch Vertretungsmacht, Öffentlichkeit und Dienstleistungen unterstützen.

Die vielfältige und äußerst flexible professionelle freie Szene der darstellenden Künste in Berlin benötigt eine Interessenvertretung, die gemeinsame Interessen und Bedürfnisse öffentlich formuliert und eine beherzte und kontinuierliche Lobbyarbeit betreibt. Der LAFT Berlin verhilft zu einem konstruktiven Dialog über die Problemfelder und Forderungen der Akteure der freien darstellenden Künste in Berlin.

Ziele des LAFT Berlin

  • Schaffung einer Grundlage für solidarische Formen der Vernetzung
  • Stärkere Vernetzung der verschiedenen künstlerischen Sparten und ihrer gesellschaftspolitischen Interessensverbände
  • Lobbyarbeit für eine breitere öffentliche und politische Wahrnehmung
  • Engagement für Strukturveränderungen
  • Regelmäßiger Erfahrungsaustausch mit den kulturpolitischen Akteuren
  • Etaterhöhung für die freien darstellenden Künste
  • Innovative Veränderungen der wirtschaftlichen und sozialpolitischen Rahmenbedingungen für freie Kreativ- und Wissensarbeiter

Gründungsmanifest des LAFT Berlin