Nico and the Navigators

Oliver Proske
Husemannstr. 31
10435 Berlin
Deutschland
Tel.: 030 - 280 41 715
Fax: 030 - 48 49 56 39

Nico and the Navigators werden 1998 von N. Hümpel und O. Proske am Bauhaus Dessau gegründet. In den Berliner Sophiensælen entwickeln sie von 1999 - 2005 den Zyklus Menschenbilder – eine Reihe erfolgreicher Inszenierungen, die sich mit ihrer bildstarken Sprache in der globalen Theaterlandschaft durchsetzen. Darauf folgt Wo Du nicht bist, das ihren Einstieg in die Welt des Musiktheaters markiert. Es schließen sich Projekte um Händel, Bach und Rossini an. 2011 - 2013 entstehen im Rahmen der Reihe KlangZuGang parallel kleinere inszenierte Konzerte. 2012 findet die Uraufführung von Mahlermania an der Deutschen Oper zur Eröffnung der „Tischlerei“ statt. Die Entstehung des Stücks wird in einer 90-Min.-Dokumentation auf Arte ausgestrahlt. Zur Münchener Biennale werden Die Befristeten 2014 am Residenztheater uraufgeführt. Die nächste Berlin-Premiere wird im Mai 2015 mit Die Stunde da wir zu viel voneinander wussten am Radialsystem sein. 2011 werden sie mit dem George-Tabori-Preis ausgezeichnet.

Nico and the Navigators was founded in 1998 by N. Hümpel and O. Proske at the Bauhaus Dessau. At Berlin's Sophiensæle they developed a production series Menschenbilder from 1999-2005. The visually powerful performances brought about a string of successful stagings and established them on the global theater landscape. Wo Du nicht bist was next, marking the beginning in music theater. Performances followed based on the works of Händel, Bach and Rossini. Between 2011-2013 small concerts were realized within the framework of the KlangZuGang series. In 2012 the premiere of Mahlermania was performed at the Deutsche Oper to coincide with their new stage “Tischlerei”. The production process was aired in a 90-minute television documentary on Arte. Die Befristeten was shown in the Residenztheater at the Munich Biennale in 2014. The next premiere in Berlin will be Die Stunde da wir zu viel voneinander wussten at Radialsystem V in May 2015. In 2011 the ensemble received the George-Tabori-Prize.

last build: 2019-11-18T07:37:02+01:00 1574059022