Aurel Thurn

Aurel Thurn initiiert und produziert als Kulturmanager internationale Kunst- und Performanceprojekte. In Hamburg geboren, studierte er in Dortmund und Paris. Dort, in Berlin und dem Ruhrgebiet realisierte er Ausstellungen, Tanz- und Theaterproduktionen unter anderem mit Constanza Macras und Friedrich Liechtenstein, arbeitete als Manager für die Institutionen Artneuland e.V. und Urbane Künste Ruhr (Ruhrtriennale), für die er internationale zeitgenössische Kunstgroßprojekte im urbanen Gefüge des Ruhrgebietes durchführte. Danach führte sein Weg über Regensburg, als Organisator der Bayerischen Theatertage 2016 und Heidenheim, als Geschäftsbereichsleiter für Kultur der Stadt und die Opernfestspiele Heidenheim 2017, nach Stuttgart und arbeitet mit Elisabeth Schilling sowie an eigenen Projekten. Die verantwortungsvolle, auf den Menschen ausgerichtete Führung und das Entwickeln eines Bewusstseins für Kulturelle Intelligenz wurde im Verlauf seiner Arbeit immer wichtiger.

Aurel Thurn initiates and produces international art and performance projects as a cultural manager. Born in Hamburg, he studied in Dortmund and Paris. In these cities, Berlin and the Ruhr, he realized freelance exhibitions, dance and theater productions (ex.Constanza Macras – Dorkypark and Friedrich Liechtenstein), then worked as a manager for the art institutions Artneuland e.V. and Urbane Arts Ruhr (Ruhrtriennale), for which he carried out several major international contemporary art projects in the urban fabric of the Ruhr. Afterwards, he made his way via Regensburg, as the organizer of the Bavarian Theatertage 2016, and Heidenheim, as division manager for culture of the city and the opera festival Heidenheim 2017, to Stuttgart. Today he collaborates with Elisabeth Schilling and is creating his own projects. Addressing the issue of responsible, personality-centered leadership and developing a sense of cultural intelligence became increasingly relevant throughout his life.

last build: 2019-12-14T09:52:48+01:00 1576313568