Anja Meser

Deutschland
Mobil: +49 17 78 76 88 03

Seit 2008 arbeitet Anja Meser in unterschiedl. Kostellationen als Tänzerin, Performerin, Choreografin und Regieassistentin. Sie entwickelte u.a. mit der Performerin Beatrice Fleischlin die Projekte »COME ON BABY«, »DROP DEAD, GORGEOUS« und »I JUST WANNA FUCKING DANCE oder BEGEISTERUNG UND PROTEST« welche in Basel (Kaserne), Zürich (Gessnerallee), Luzern (Südpol), Berlin (Sophiensaele), Stuttgart (Theater Rampe) und an verschiedenen Festivals zu sehen waren. In 2017/2018 realisierten fleischlin/meser RADICAL HOPE no1 / PILATUSBLICK, ein Tanzprojekt mit geflüchteten Jugendlichen (Südpol Luzern). Im Mai 2019 realisieren sie WHO WE ARE - ein Tanzvermittlungsprojekt in privaten und halböffentlichen Räumen (Kaserne Basel). Zudem entwickeln sie »THIS IS ME - einen Postgender-Solo-Abend« (Premiere: September 2019, Sophiensaele Berlin) und starten die Recherche für ihr nächstes gemeinsames Projekt »WHAT IS HUMAN?« (Kaserne Basel).

Neuere Projekte, in denen Meser als Performerin/Tänzerin mitwirkte: „Oder wem gehört die Welt“ von Kiriakos Hadjiioannou in der Kaserne Basel (2014), „There is a better version of you out there“ von Rose Beermann im Rahmen des Festivals „Every step you take“ in den Sophiensaelen (2015). „Welcome to Germany“ von MonsterTruck in den Sophiensaelen (2015). „Kuhle Wampe“ von Kiriakos Hadjiioannou in Koproduktion mit den Sophiensaelen auf dem Zeltplatz Kuhle Wampe (2016).

Since 2008 Anja Meser has been working in different costellations as a dancer, performer, choreographer, director and assistant director. Together with the performer Beatrice Fleischlin she developed the projects "COME ON BABY", "DROP DEAD, GORGEOUS" and "I JUST WANNA FUCKING DANCE or BEGEISTERUNG UND PROTEST" in Basel (Kaserne), Zurich (Gessnerallee), Lucerne (Südpol), Berlin (Sophiensaele), Stuttgart (Theater Rampe) and different festivals. In 2017/2018 fleischlin/meser realized RADICAL HOPE no1 / PILATUSBLICK, a dance project with refugee youths (Südpol Luzern). In 2019, they will realize WHO WE ARE - a dance education project in private and semi-public spaces (Kaserne Basel). In addition, they develop »THIS IS ME - a post-gender solo evening« (Sophiensaele Berlin, September 2019) and they started researching their next project »WHAT IS HUMAN?« (Kaserne Basel).

Current projects in which she has performed: „Oder Wem gehört die Welt“ by Kiriakos Hadjiioannou, Kaserne Basel and Olympus Festival Dion, Greece (2014). „There is a better version of you out there“, a piece by Rose Beermann, at the festival „Every step you take“, Sophiensaele (2015). „Welcome to Germany“ a projekt by „MonsterTruck“, Sophiensaele Berlin (2015). „Oder Wem gehört die Welt“, site-specific Berlin version, Kuhle Wampe/Sophiensaele Berlin (2016).

last build: 2019-11-18T09:33:33+01:00 1574066013